Weißensee und Karow : Neue Schulen für Pankow

Das Pankower Bezirksamt plant, zum Schuljahr 2010/11 zwei neue Schulen einzurichten: eine Grundschule und ein Gymnasium.

An der Sulzfelder Straße in Weißensee soll die bisherige Filiale der Grundschule im Moselviertel eigenständig werden. Bis 2003 war dort die ehemalige Zacharias-Grundschule untergebracht, die wegen seinerzeit rückläufiger Schülerzahlen im Kiez aufgelöst wurde und in der Moselviertelschule aufging. Deren Schülerzahl stieg von 430 im Schuljahr 2003/04 auf 488 im abgelaufenen Jahr. In fünf Jahren wird es im Einzugsbereich laut Prognose 547 Schüler geben. Das wären genügend Kinder für eine eigenständige Schule am jetzigen Filialstandort. Pro Jahrgang soll es dort künftig auch eine sportbetonte Schwimmklasse geben.

In den benachbarten Ortsteilen Karow und Buch verändert sich die Oberschullandschaft. Zwar ist das Gauß-Gymnasium in Buch gerade erst geschlossen worden. Auch wegen der geplanten Schulstrukturreform sieht das Bezirksamt nun aber doch gymnasialen Bedarf im Nordosten. Am Standort der jetzigen Robert-Havemann-Gesamtschule in Karow soll ein neues Gymnasium entstehen, die Hufeland-Hauptschule in Buch soll zur Sekundarschule ausgebaut werden. Diese beanspruche auch das Gebäude des bisherigen Gauß-Gymnasiums, hieß es im Bezirksamt.wek

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben