Schule : Werkstatt der Energiesparer

Europaweit einzigartig: das OSZ für innovative Technologien

Rainer W. During

Am Spandauer Goldbeckweg lernen die Tüftler der Zukunft. Das Oberstufenzentrum TIEM ist seit 2002 die europaweit einzige Schule, in der man sich zum Assistenten für regenerative Energietechnik und Energiemanagement ausbilden lassen kann. 2008 gab es dafür den Deutschen Solarpreis, die Bewerbung um die europäische Auszeichnung läuft.

Das Kürzel TIEM steht für Technische Informatik, Industrie-Elektronik sowie Energie-Management und bezeichnet die Angebotspalette der 1981 als OSZ Energietechnik gegründeten Bildungsstätte. Besonders stolz ist Schulleiter Rainer Arnold auf den 2008 in Betrieb genommenen, in Deutschland einmaligen „Solarpavillon“. Er hat eine Million Euro gekostet und ist für die angehenden Assistenten Unterrichtsraum und –mittel zugleich. Das Experimentierhaus ist mit modernster Technologie ausgestattet, über die alle energetischen Prozesse eines Gebäudes gesteuert werden können. Die Energie, die mit austauschbaren Sonnenkollektoren auf dem Dach gewonnen wird, erwärmt das Wasser der Duschen des Schulkomplexes. Schulleiter und Schüler würden auch gerne ein Windrad auf dem Dach installieren. Aber Windräder sind in Berlin grundsätzlich nicht erlaubt.

Wer kein Energiemanager werden will, kann sich am OSZ TIEM in drei Jahren auch zum Assistenten für Automatisierungs- und Computertechnik ausbilden lassen. Zu dessen Aufgaben gehört die Wartung, Erweiterung und Reparatur von Systemen der Informationsverarbeitung. Die Azubis erproben ihre Kenntnisse zum Beispiel an einer Abfüllanlage. An 600 Computern lernen die Schüler programmieren, Systeme konfigurieren und Netzwerke aufbauen.

Auch Betriebswirtschaft steht auf dem Stundenplan. Hier sollen die Lehrlinge auch auf eine mögliche berufliche Selbstständigkeit vorbereitet werden. Wer den sogenannten Unternehmerführerschein haben möchte, muss eine gesonderte Prüfung bei der Industrie- und Handelskammer absolvieren. Voraussetzung für beide Ausbildungsberufe ist der Mittlere Schulabschluss.

Für die beiden Assistenten-Ausbildungsgänge stehen je 90 Plätze in drei Klassen zur Verfügung. Insgesamt werden am OSZ TIEM 2100 Schüler von etwa 110 Lehrern unterrichtet. Das Angebot reicht von berufsvorbereitenden Lehrgängen für Hauptschulabsolventen bis zur Berufs- und Fachhochschule sowie dem Beruflichen Gymnasium mit der Hoch- oder Fachhochschulreife als Abschluss. Im Bereich der dualen Berufsausbildung in den Fachrichtungen Industrieelektronik und Mechatronik absolvieren Azubis zwei Drittel ihrer Ausbildung im Betrieb und ein Drittel im Oberstufenzentrum.

Viele Jugendliche haben die Möglichkeit, ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. In Berlin kooperiert das OSZ mit einer Reihe von Unternehmen, darunter dem benachbarten BMW-Motorradwerk, Siemens, der BVG und den Wasserbetrieben. Rainer W. During

Kontakt: OSZ TIEM, Goldbeckweg 8, Tel. 354946, www.osztiem.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben