Wettbewerb für Jugendliche : Neue Klötze braucht die Stadt

Jugendliche gestalteten die Gropiusstadt virtuell um – mit Hilfe des Computerspiels Minecraft.

von
Bungee-Anlage. Ein Entwurf des Spielers „BuildYourDream“.
Bungee-Anlage. Ein Entwurf des Spielers „BuildYourDream“.Screenshot: Filmtank

Die Welt des Computerspiels Minecraft ist ziemlich eckig. Alles, was dort entsteht, ist aus virtuellen Klötzen gebaut. Es sieht ziemlich pixelig aus – und ist doch enorm vielfältig. Minecraft zieht Millionen Kinder und Jugendliche in seinen Bann, es ist eines der beliebtesten Spiele überhaupt. Die Teenager bauen ganze Städte, zocken stundenlang oder schauen den Stars des Spiels auf Youtube zu. Wenn man Jugendliche für etwas begeistern will, dann ist der Weg über Minecraft auf jeden Fall eine gute Idee.

Der Wettbewerb „Baukraft“, der von der Berliner Produktionsfirma Filmtank veranstaltet wurde und unter Schirmherrschaft der Neuköllner Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) steht, macht genau das. Jugendliche waren aufgerufen, Plätze der Gropiusstadt in Minecraft zu gestalten. Über 60 Einreichungen gab es, inzwischen stehen die Gewinner fest. Vom 1. bis zum 3. Dezember werden die Sieger-Entwürfe in den Gropius-Passagen präsentiert. Die Jugendlichen wünschen sich u.a. eine Bungeesprunganlage vom Hochhaus, Springbrunnen vor dem Gropiushaus, ein Jugendzentrum mit Gemeinschaftsküche und einen Foodtruck.

Ein Jugendzentrum am Wasser. Entwurf von "ProfFox".
Ein Jugendzentrum am Wasser. Entwurf von "ProfFox".Screenshot: Filmtank

Nach Ansicht des Jugendbildungsexperten und Jurymitglieds Tobias Thiel von der Evangelischen Akademie Wittenberg eignet sich Minecraft besonders für Projekte, bei denen es um politische Beteiligung von Jugendlichen geht: „Die Schüler müssen planen und überlegen, wie verschiedene Bedürfnisse erfüllt werden können.“ Auch in Schulen werde es zunehmend von Lehrern eingesetzt.

Ob die Ideen der Minecraftspieler umgesetzt werden, ist noch offen. In der Jury saß ein Vertreter eines Wohnungsbauunternehmens, der die Ideen auf Machbarkeit prüfen will.

Mehr Informationen und Videos der Gewinner-Ideen gibt es unter http://bauhaus-spirit.com/de/baukraft

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben