Window on America : Sponsoren ermöglichen das Programm

DER VEREIN


Der Verein „Windows on America“ soll sichern, dass das Programm weitergeführt wird, um noch vielen Hauptschülern die Gelegenheit zu einer USA-Reise zu geben. Sue Timken, die Frau des US-Botschafters, der ein erfolgreicher Unternehmer ist, ist Ehrenvorsitzende. Im Vorstand sind unter anderem Nihat Sorgec vom Bildungswerk Kreuzberg und Janine C. White, die sich mit ihren türkischen, französischen und deutschen Wurzeln selbst als Beispiel für gelungene Integration sieht.

DER SCHWERPUNKT
Auch das Musicalprojekt „Streets of Wedding“ entstand aus der Idee, Hauptschülern mit Migrationshintergrund neue Perspektiven aufzuzeigen und ihnen ein besseres Amerikabild zu vermitteln.

DIE FINANZIERUNG
Zahlreiche große Unternehmen haben das Programm schon mit je 90 000 Euro oder Sachleistungen gefördert. Um die 40000 Euro kostet eine solche Reise für etwa zehn Schüler.

KONTAKT
Windows on America, Goethestraße 27, 14163 Berlin, Tel. 030-80586220 oder info@WindowsonAmerica.com.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben