WIR MACHEN SCHULE : Ossietzky-Schule: Die Ersten ihrer Klasse

Sie sind nicht nur die Jüngsten an der ganzen Schule, sondern auch die Allerersten, die an der Carl-von-Ossietzky-Schule in Kreuzberg in die erste Klasse gehen. Die Schule wurde bereits vor zwei Jahren zur Gemeinschaftsschule, doch erst jetzt geht es mit 35 Erstklässlern in zwei Gruppen im Grundschulbereich los. Die Jungen und Mädchen sind in einem eigenen Gebäude auf dem großen Schulgelände untergebracht. „Wir haben kleine Tischchen und Stühlchen für die Kinder angeschafft und die älteren Schüler haben in einem Kunstprojekt den Schulhof für sie hergerichtet“, erzählt Schulleiterin Anett Burow. Auch zwei Grundschullehrerinnen wurden neu eingestellt. An der Ossietzky- Schule in der Nähe des Südsterns lernen über 1000 Schüler im Alter von fünf bis 25 Jahren. Die Schule hat zwei bilinguale Zweige ab Klasse sieben, deutsch-englisch und deutsch-türkisch. Schon die neuen Erstklässler lernen Englisch – in einer Pflicht-AG. svo

0 Kommentare

Neuester Kommentar