Schule : Worauf man beim Kauf achten sollte

-

Vier Augen sehen mehr als zwei, lautet eine alte Regel für den Gebrauchtwagenkauf. Auch sollte man für den Besichtigungstermin eine Zeit mit Tageslicht wählen. Denn in der Dämmerung und bei schlechtem Wetter lassen sich zum Beispiel Lackschäden schlechter erkennen. Wer sich vorab eine genaue Checkliste für die Besichtigung zurecht legt, in der diese und weitere Tipps berücksichtigt werden, kann zwar keine absolute Sicherheit beim Kauf erwarten, aber unter Umständen manchen Fallstrick umgehen. Worauf bei der Besichtigung zu achten ist, zeigt ein Ausschnitt aus der ADACCheckliste.

KAROSSERIE AUSSEN:

Spuren von Lackspray an Reifen oder Tür- und Fenstergummis können auf verdeckte Schäden hindeuten.

Die Funktion von Beleuchtungs- und Signalanlage sollte überprüft werden.

Gibt es Schäden an Scheinwerfern,Heckleuchten?

Profiltiefe der Reifen sollte deutlich über 2,5 Millimeter liegen. Ansonsten muss zeitnah ein neuer Reifensatz einkalkuliert werden.

KAROSSERIE INNEN:

Funktion von elektrischen Fensterhebern und Spiegelverstellung prüfen.

Sind die Sitze leicht verstellbar und wackelfrei?

Lassen sich die Gurte einwandfrei auf- und abrollen?

KAROSSERIE UNTEN:

Korrosionsspuren

Auspuff optisch und akustisch in Ordnung?

Stoßdämpfer äußerlich ohne Ölverlust?

MOTORRAUM:

Eine Motorwäsche kann einen positiven Eindruck hinterlassen, aber auch Leckstellen kaschieren.

Ist der Öl-, Kühlwasser- und Bremsflüssigkeitsstand korrekt?

KorrosionamMotorblock

Anormale Geräusche bei laufendem Motor

AUSSERDEM:

Vollständige Papiere

Neue Tüv-Plaketten

Laufleistung mit Serviceheft vergleichen Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben