Berlin : Schulessen: Linkspartei macht Druck

Die Subventionierung des Schulessens an Ganztagsgrundschulen dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen. Davon geht die Fraktionsvorsitzende der Linkspartei, Carola Bluhm, aus. Bildungssenator Jürgen Zöllner (SPD) habe am Rande der gestrigen Senatssitzung angekündigt, dass die offenen Fragen bald geklärt sind. „Er hat deutliche Entwarnung gegeben“, sagte Bluhm. Allerdings sei die Auszahlung der im Etat vorhandenen Mittel ja auch überfällig. Die Bildungsverwaltung konnte auf Nachfrage keine konkreten Angaben machen. Auch dem Neuköllner Bildungsstadtrat Wolfgang Schimmang (SPD) war nichts bekannt über eine bevorstehende Einigung über das Prozedere bei der Auszahlung der Gelder und die Wahl der Caterer.

Wie berichtet, sollten die rund 25 000 Kinder an Ganztagsgrundschulen schon seit Januar einen Zuschuss von monatlich 23 Euro für das Schulessen bekommen. Damit würden sich ihre Ausgaben mehr als halbieren. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben