Berlin : Schulgesetz: Experten wollen Entwurf nachbessern

Parlamentsausschuss diskutiert Eigenverantwortung der Schulen

-

Berliner Bildungsfachleute sehen noch Korrekturbedarf beim Entwurf zum neuen Schulgesetz. „Es leuchtet zwar in die richtige Richtung, aber die Batterie ist etwas schwach“, sagte Dieter Lenzen, Erziehungswissenschaftler und Präsident der Freien Universität, am Donnerstag bei einer Anhörung im Schulausschuss des Abgeordnetenhauses. Lenzen fordert, dass die Position des Schulleiters gestärkt werden muss, damit es nicht bei der jetzigen „organisierten Verantwortungslosigkeit“ bleibe. Ebenso wie sein Kollege von der HumboldtUniversität, Heinz-Elmar Tenorth, sagte Lenzen, dass es der angestrebten Eigenverantwortung von Schulen widerspreche, wenn die Schulaufsicht weiterhin alles und jedes reguliere.

Die Sachverständigen, unter ihnen auch der Vorsitzende des Landesschulbeirates, Peter Wisniewski, befürworten, dass Schulleiter nicht mehr – wie bisher üblich – auf Lebenszeit eingesetzt werden. sve

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar