Schulgewalt : 15-jähriger schlägt Schulleiter

Zuvor hatte der Siebtklässler gestört und gepöbelt.

Ein Siebtklässler hat am Mittwochvormittag in seiner Schule den Rektor angegriffen und leicht verletzt. Der Vorfall geschah gegen 10 Uhr in der Oberschule An der Dahme in der Grünauer Regattastraße. Nach Polizeiangaben hatte Steffen D. (Name verändert) in der zweiten Stunde den Unterricht in der 7b permanent gestört. Als die 44-jährige Lehrerin, die nur vertretungsweise in der Klasse unterrichtete, mit dem Jungen nicht mehr klarkam, ließ sie den Schulleiter holen.

Als Rektor Bernd R. den 15-Jährigen aus dem Klassenzimmer holen wollte, beleidigte Steffen die beiden Lehrer und blieb auf seinem Stuhl sitzen. Als der Rektor nach dem Jugendlichen griff, um ihn aus der Klasse zu bringen, nahm dieser einen in der Nähe stehenden Kartenständer und schlug ihn dem 61-Jährigen an den Kopf. Anschließend verließ er Klassenzimmer und Schule. Der Rektor erlitt eine Platzwunde am Kopf, die ambulant behandelt wurde. Die Polizei hatte D. bis zum Abend noch nicht aufgespürt. Ha

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben