Schulkinder in Berlin : 16 Tipps für die Herbstferien

Ab jetzt ist wieder große Schulpause – für ganze zwei Wochen. Wir geben 16 Tipps für 16 abwechslungsreiche Tage Freizeitprogramm.

Hannah Hauer
Breites Grinsen. Wenn das mal kein Grund zur Freude ist: Die Ferien beginnen. Und enden am letzten Wochenende auch noch mit Halloween.
Breites Grinsen. Wenn das mal kein Grund zur Freude ist: Die Ferien beginnen. Und enden am letzten Wochenende auch noch mit...Foto: Carmen Jaspersen/ dpa

1. Für Sandkastenspiele an der freien Luft ist es langsam zu kalt und nass geworden. Bällepool, Riesenrutsche, Hüpfburg und Trampolin bieten aber auch einige Indoorspielplätze, zum Beispiel:Bambooland, Chausseestraße 1, Siemensstadt; Kinderkiste Lankwitz, Kaiser-Wilhelm-Straße 28, Lankwitz; Kids Planet, Damaschkestraße 4, Charlottenburg.

2. Ihre Lieblingsspeise selbst zubereiten können Kinder von 6 bis 13 Jahren beim Kochstudio Kinder Kochspaß. Das Tagesmenü wird gemeinsam besprochen, danach geht es in den Supermarkt, um die Zutaten einzukaufen, und anschließend wird gemeinsam das Mittagessen gekocht. Kinder Kochspaß, 19.-23. Oktober, 9-16 Uhr, Kaiserin-Augusta-Allee 83, Charlottenburg.

Anmeldung: www.kinderkochspass.de

3. Skateboarden lernen können Kinder ab 6 Jahren beim 5-tägigen Intensivkurs in der Skatehalle Berlin. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, in kleinen Gruppen lernen die Kinder neben den Basics auch viele neue Tricks.Skatehalle Berlin, 26.-30. Oktober, 11.30-13 Uhr, Revaler Straße 99, Friedrichshain.

Anmeldung: www.skatehalle-berlin.de

4. Die Badeseensaison ist zwar vorbei, aber was gibt es Schöneres, als mit Wasser herumzuspritzen, zu springen, zu planschen und zu rutschen? Wasserratten sollten unbedingt die Berliner Hallenbäder ausprobieren, die gerade kleinen Besuchern einiges bieten. Stadtbad Schöneberg, Hauptstraße 39, Schöneberg, täglich geöffnet; Wellenbad am Spreewaldplatz, Wiener Straße 59h, Kreuzberg, Di-Fr; Stadtbad Lankwitz, Leonorenstraße 39, Lankwitz, täglich geöffnet.

5. Nachwuchsmodedesigner gesucht! Den Umgang mit der Nähmaschine erlernen Mädchen und Jungs von 8 bis 15 Jahren im Feriennähkurs in der Kinkibox. Ihre Kreationen dürfen sie dann natürlich auch gleich mit nach Hause nehmen.Kinkibox, 27.-30. Oktober, 14-17 Uhr, Seumestraße 21, Friedrichshain.

Anmeldung: www.kinkibox.de

6. Deutschlands größtes Musiktheater für Grundschulkinder zeigt bekannte Stücke wie „Die drei Räuber“, „Bremer Stadtmusikanten“ und „Frau Holle“.Atze Musiktheater, Luxemburger Straße 20, Wedding, Programm unter www.atzeberlin.de 

7. Live dabei sein bei einer Raubtierfütterung oder Elefanten beim Baden zuschauen geht in den Ferien natürlich besonders gut. Wem es im Zoo und Tierpark zu kalt ist, der kann auch im Aquarium Nemo und seine Freunde entdecken. Zoo: bis 24. Oktober 9-18.30 Uhr, ab 25. Oktober 9-17 Uhr; Tierpark: bis 24. Oktober 9-18 Uhr, ab 25. Oktober 9-17 Uhr; Aquarium: 9-18 Uhr

8. Spannende Naturerlebnisse warten für Kinder von 9 bis 12 Jahren im Ökowerk. Die Kinder pirschen durch den Wald und erforschen das „Grune Waldvolk“.Ökowerk, 26.-30. Oktober, 9-15 Uhr, Teufelsseechaussee 22, Grunewald

Anmeldung: www.oekowerk.de

9. Kugellaufen, Jonglieren, Trampolinspringen, Trapez, Clownerie, Akrobatik, Seillaufen und vieles mehr lernen können Kinder bei den Zirkusworkshops von Cabuwazi. Am Ende präsentieren die Jungakrobaten den Eltern, Freunden und Bekannten eine eigene Zirkusshow.Marzahn: 19.-23. und 26.-30. Oktober, jeweils 10-14.30 Uhr, Otto-Rosenberg-Straße 2; Treptow: 19.-23. Oktober, 10-16 Uhr, Bouchéstraße 74; Altglienicke: 26.-30. Oktober, 10-16 Uhr, Venusstraße 90.

Anmeldung: www.cabuwazi.de

10. Kinder ab 6 Jahren dürfen ihre Kreativität beim 3- oder 5-tägigen Mal- und Zeichenkurs in der Malschule Friedenau ausleben. Arbeiten werden sie nicht nur mit bunten Farben, sondern auch mit Grafit, Kohle und Kreide. Malschule Friedenau, 19.-21./23. Oktober und 26./28.-30. Oktober, jeweils 10-13 Uhr, Handjerystraße 7, Friedenau.

Anmeldung: www.malschule-friedenau.de

11. Im Rampenlicht können Jugendliche ab 12 Jahren in der Activity-Schauspielschule stehen und ihr Können beim Tanzen, Singen und Schauspielen unter Beweis stellen. In den Ferien bietet die Schule einwöchige Schauspiel- und Musicalworkshops für Nachwuchsstars an.ACTivity Schauspielschule, Akazienstraße 27, Schöneberg.

Anmeldung: www.activityberlin.de

12. Berliner Museen bieten in der Ferienzeit viele Kurse, Ausstellungen und Workshops für Kinder und Jugendliche an. Da wird die Steinzeit oder das alte Ägypten erforscht, das perfekte Selfie gemacht, ein Elektromotor gebaut oder Comics gezeichnet. Das komplette Programm finden Sie unter: www.jugend-im-museum.de.

13. Schon Pläne für Halloween? Für Hexen, Vampire, Kürbisse und Geister gibt es am vorletzten Ferientag jede Menge gruseliger Schauerpartys in verschiedenen Berliner Locations mit lustigen Spielen, einer Geisterbahn und sogar einem Feuerwerk. Tierpark, Am Tierpark 125, Friedrichsfelde; Filmpark Babelsberg, Grossbeerenstraße 200, Potsdam; Botanischer Garten, Königin-Luise-Straße 6, Dahlem; Legoland Discovery Centre, Potsdamer Straße 4, Tiergarten.

14. Die Eissaison ist eröffnet! Auf einigen Berliner Eislaufplätzen können Groß und Klein bereits übers Eis gleiten und sich im Pirouettendrehen üben.Sportforum Hohenschönhausen, Konrad-Wolf-Straße 39, Hohenschönhausen, täglich geöffnet; Eisstadion Neukölln, Oderstraße 192, Neukölln, täglich geöffnet; Horst-Dohm-Eisstadion Wilmersdorf, Fritz-Wildung-Straße 9, Wilmersdorf, täglich geöffnet; Erika-Heß-Eisstadion, Müllerstraße 185, Wedding, täglich geöffnet.

15. Passend zu Halloween findet noch bis 1. November die Kürbisausstellung in Klaistow südwestlich von Potsdam statt. Dort können Kinder Riesenkürbisse begutachten, verschiedene Kürbisgerichte verkosten und Kürbisgrimassen schnitzen. Spargel- und Erlebnishof Klaistow, Glindower Straße 28, Klaistow, 9-18 Uhr.

16. Ein Tag sollte frei bleiben, um einfach mal im Pyjama zu Hause zu bleiben, zu faulenzen, sich Filme anzuschauen und Zeit mit der Familie zu verbringen. Später als zur gewohnten Zeit ins Bett gehen, gehört natürlich auch dazu.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben