Berlin : Schulstadträtin: Mitte könnte neue erste Klassen bekommen

Der Stadtteil Mitte könnte zum kommenden Schuljahr 2008/2009 zwei neue erste Klassen bekommen. Räumlich soll die Schulfiliale in dem ehemaligen Schulgebäude am Koppenplatz 12 eingerichtet werden. Zu welcher Schule sie gehören soll, ist aber noch nicht klar. Nach aktuellen Zahlen gebe es im Bezirk 1,5 bis 2,1 Klassen zu wenig und die folgenden Jahrgänge seien voraussichtlich noch stärker, erklärte die Schulstadträtin des Bezirks, Dagmar Hänisch (SPD), gestern Abend auf einer Podiumsdiskussion der Elterninitiative „Schule im Kiez“. In drei bis vier Jahren könne aus der Filiale auch eine eigenständige Grundschule werden. Die beiden neuen Klassen sollen aber nur eingerichtet werden, wenn die derzeitigen Kapazitäten um 50 Schulanmeldungen aus den Einzugsgebieten Mitte und Gesundbrunnen überschritten würden (ausführlicher Bericht folgt morgen). utz

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben