Berlin : Schutz vor Terror wird nicht verstärkt

-

Trotz der Warnungen des Bundeskriminalamtes (BKA) vor einem möglichen Anschlag tschetschenischer Terroristen sieht das Landeskriminalamt keinen Anlass, die in Berlin bereits bestehenden Schutzmaßnahmen zu verstärken, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Warnungen des Bundeskriminalamtes (BKA) vor einem möglichen tschetschenischen Anschlag seien an die Landeskriminalämter weitergeleitet worden. Das Bundeskriminalamt gehe davon aus, dass die Terroristen zwar in erster Linie in Moskau aktiv werden wollten; sollte dies wegen der dortigen Sicherheitsvorkehrungen aber nicht möglich sein, so wollten sie nach den vorliegenden Erkenntnissen des BKA auf europäische Ziele ausweichen.

Tschetschenische Terroristen hatten im Oktober das Moskauer MusicalTheater „Nord-Ost“ überfallen und 800 Menschen als Geiseln genommen. 129 Menschen starben bei der Befreiungsaktion. dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben