Berlin : Schwammalarm im Studio

Themen – Trends – Termine Bürger Lars Dietrich moderiert bei „Nick“

-

Konzert gegen Rechts. Für den morgigen Sonnabend ruft ein Bündnis aus antifaschistischen Gruppen und Politikern verschiedener Parteien zum kostenlosen Freiluftfestival „Beats Against Fascism“ in Lichtenberg auf. Man will vor der Wahl ein Zeichen gegen rechte Gewalt setzen, sagte ein Sprecher des Bündnisses. Im Mai dieses Jahres wurde in Lichtenberg der PDS-Abgeordnete Giyasettin Sayan von vermutlich Rechtsextremisten niedergeschlagen. Er hat dort seinen Wahlkreis. Für 14 Uhr ist am Sonnabend eine Podiumsdiskussion auf dem Münsterlandplatz zum Thema „Rechtsextremismus und Gegenstrategien“ geplant. Ab 16 Uhr beginnt ein Konzert mit verschiedenen Bands. hah

* * *

Sterne gucken. Anlässlich des „Tags der Astronomie“ lädt das Zeiss-Großplanetarium am 16. September ab 13 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in die Prenzlauer Allee 80. Dort sind speziell auch für Kinder verschiedenen Alters Programme vorgesehen – so bekommen Besucher zwischen 8 und 12 Jahren um 16 Uhr im Planetariumssaal „Sterne, Nebel, Feuerräder“ vorgeführt. hema

* * *

KInderfest an Britzer Mühle. Der Britzer Müller-Verein lädt an diesem Wochenende zu einem Kinderfest an der Britzer Mühle – am morgigen Sonnabend von 14 bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr. An beiden Tagen gibt es in der Britzer Mühle stündlich Führungen, auch Korn mahlen und Mehl sieben können Kinder. hema

* * *

10 000 neue Tickets. Der Cirque du Soleil verlängert sein Gastspiel „Dralion“ am Ostbahnhof bis zum 8.Oktober. Wer eines der 10 000 zusätzlichen Tickets kaufen möchte – Kartentelefon: 308 785 685 oder 2977 8095. hema

Er sang von „Sexy Eis“ und vom „Bett im Kornfeld“, arbeitete als Stuntman und tanzte am Metropol-Theater. Als er sich Ende 2005 bei Stefan Raabs „TV total Turmspringen“ elegant vom Sprungbrett stürzte, wurde Bürger Lars Dietrich von den Machern des Kindersenders „Nickelodeon“ entdeckt. „Nick“, wie der Kanal kurz heißt, sendet seit einem Jahr aus dem MTV-Gebäude am Osthafen. Und seit März dieses Jahres gehört der 33-Jährige zum Team. Gemeinsam mit seiner Kollegin Kathy Weber moderiert er die Sendung „Alles Nick“.

Die Voraussetzungen für diesen Job? „Man muss ein bisschen abgedreht sein und viel Humor haben“, sagt Bürger Lars Dietrich. Immerhin seien die beiden Moderatoren bei „Alles Nick“ die einzigen menschlichen Wesen im Studio. Zu Gast sind Comic- und Cartoonfiguren, Helden des Kinderkanals wie „Spongebob.

Nickelodeon gehört wie das Musikfernsehen zur Unternehmensgruppe MTV Networks. Seit mehr als 25 Jahren strahlt der Sender weltweit Kinder- und Jugendprogramme aus. Zielgruppe sind die Drei- bis Dreizehnjährigen. Nicht nur denen hat es „Spongebob“ angetan. Auch Bürger Lars Dietrich zählt den Schwammkopf zu seinen Lieblingsfiguren. Kennen- lernte er das Unterwasserwesen durch seinen achtjährigen Sohn Sean.

„Man kann sich mit Spongebob identifizieren“, sagt Dietrich. „Er meistert die Anforderungen des Alltags mit Humor und muss nicht immer der Held sein.“ Für seinen Lieblingscharakter schuf Bürger Lars Dietrich nun auch ein „poppiges“ Hip-Hop-Lied. „Spongebob Schwammkopf–Schwammalarm im Ozean“, so lautet der Name der Single, die am 6. Oktober erscheinen soll. Die Weltpremiere des Musikvideos findet bald darauf statt – auf Nick. tja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben