Schwarzer Kanal : Land bietet Rollheimern Areale in Mitte an

Die Unterstützer des Wagenplatzes "Schwarzer Kanal" haben das am Freitag besetzte Grundstück in der Adalbertstraße in Mitte freiwillig wieder geräumt.

 Mit der Aktion, die am Montagvormittag endete, wollten die Rollheimer gegen die bevorstehende Räumung des Geländes an der Michaelkirchbrücke protestierten.

Der landeseigene Liegenschaftsfonds bot den Bewohnern fünf Ausweichstandorte an. Alle Grundstücke befinden sich innerhalb des S-Bahn-Rings, zum Teil ganz in der Nähe des jetzigen Geländes. Über die Adressen haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Details sollen am 3. November bei einem weiteren Treffen ausgehandelt werden. Über die endgültige Zukunft des „Schwarzen Kanals“ müssen dann auch die Senatsverwaltung für Finanzen und der Bezirk Mitte mit entscheiden. Begleitet wurde das gestrige Gespräch von einer spontanen Demonstration. Rund 80 Sympathisanten zogen friedlich zum Gebäude des Liegenschaftsfonds in der Warschauer Straße.sak

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar