Berlin : Schweizer ehren deutschen Film

Wenn’s um den Film geht, sind die deutsch-schweizerischen Beziehungen jedenfalls ungetrübt. Zu einer Hommage an den deutschen Film hatten das Filmfestival Locarno und der Kanton Tessin am Freitagabend in die Schweizer Botschaft geladen. Rund 700 Gäste, darunter die Filmschaffenden Bruno Ganz, Rosa von Praunheim, Fritzi Haberlandt, Maren Kroymann und Dieter Moor, Schriftsteller Adolf Muschg und Staatsministerin Cornelia Pieper wollten sich bei einem bunten Programm aus Kamingesprächen und Filmeinspielungen über diese Erfolgsstory informieren. Die Schweizer Gastgeber betonten, dass der deutsche Film mit „Das Leben der Anderen“, „Das Verlangen“ und „Verfolgt“ dem Festival in Locarno große Glanzpunkte verliehen und das Publikum begeistert habe. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben