Berlin : Schweizer Nationalfeiertag: Stadtmenschen: Grüezi und Moin-Moin

oew

Eine Gala zum Schweizer Nationalfeiertag - da dürfen die Geschwister Pfister natürlich nicht fehlen. Ursli, Toni und das Fräulein Schneider sind seit gut zehn Jahren eine feste Größe im Kleinkunst-Leben der Stadt und haben so vielen Bühnenbetreibern schon große Freude weil volle Kassen bereitet. Zum Beispiel Lutz Deisinger und Holger Klotzbach von der Bar jeder Vernunft - die Pfisters sind ihre Bühnenlieblinge und die Bar umgekehrt eine der Lieblingsbühnen. Das Spiegelzelt war immer voll, wenn die Pfisters auftraten. Heute werden sie in der Nationalgalerie dabeisein und den geladenen Gästen vorführen, wie sich der geneigte Hauptstädter die Schweiz vorstellt, und ihnen ein herzhaftes "Grüezi" entgegenschleudern. Vor Jahren haben die drei dauerhaft ihre Zelte in Berlin aufgeschlagen und sind ein berlinisches Synonym für die Schweiz. Ausgelassen feiern können die Pfisters indes nicht. Das nächste Gastspiel wartet, und zwar auf Sylt, wo die drei von Freitag an auf der Bühne stehen werden. Da heißt es statt Grüezi dann Moin-Moin.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben