• Schwelbrand in Gottschalks Wohnmobil Vor „Wetten, dass...?“ schmorte ein Kabel durch

Berlin : Schwelbrand in Gottschalks Wohnmobil Vor „Wetten, dass...?“ schmorte ein Kabel durch

-

Die Umbauten der Waldbühne für die „Wetten, dass...?“Show am Sonnabend laufen so reibungslos, dass ein kleiner Schwelbrand in Thomas Gottschalks Garderoben-Bus die ZDF-Leute nicht schocken konnte. „Nicht viel passiert“, sagte Sprecher Peter Gruhne dem Tagesspiegel. In dem Mercedes-Wohnmobil (9 Meter lang, 2,50 breit und 3,60 hoch), das Gottschalk als Garderobe und Aufenthaltsraum während der Proben nutzt, war am Mittwoch gegen 22.25 Uhr ein Kabel im Sicherungskasten durchgeschmort. „Sicherheitsleute haben den Schwelbrand gelöscht, bevor die Feuerwehr eingetroffen ist.“ Das Wohnmobil hat einen Neuwert von rund 300 000 Euro und wurde vom ZDF für die Zeit der Produktion von einer Privatfirma gemietet. Für Gottschalk, der am gestrigen Donnerstag nach Berlin kam, wurde sofort ein neuer Bus geordert. „Es stinkt dort ziemlich verqualmt“, sagte der Sprecher. Hinweise auf Brandstiftung hat die Polizei keine. „Alles deutet auf einen technischen Defekt hin“, hieß es. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben