Berlin : Schwer bewacht: Olmert in Berlin eingetroffen

von

Unter schärfsten Sicherheitsmaßnahmen begann gestern Abend der Besuch des israelischen Ministerpräsidenten Ehud Olmert. Er landete gegen 18.30 Uhr auf dem militärischen Teil des Flughafens Tegel. 2000 Polizisten werden bis Dienstag im Einsatz sein, darunter hunderte aus anderen Bundesländern.

Das Hotel Interconti in der Budapester Straße, wo Olmert übernachtet, glich gestern Nachmittag einer Festung. Räumpanzer blockierten die Zufahrt. Auf der Corneliusbrücke waren ein Zelt zur Überprüfung der Hotelangestellten und Flutlichtmasten aufgebaut. Bis Dienstagabend sind die Straßen der Umgebung gesperrt.

Am Sonntagabend hatte Olmert keine offiziellen Termine, er aß mit dem israelischen Botschafter Yoram Ben-Zeev in der Botschaft im Grunewald zu Abend. Heute um 10 Uhr will er das Jüdische Museum in Kreuzberg besuchen. Auch dort müssen sich Anwohner und Besucher auf Sperrungen einstellen. Das Museum ist bis zum Mittag geschlossen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben