Berlin : Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben

-

FAKTEN

Rund 164 000 Analphabeten gibt es in Berlin. Analphabetismus heißt nicht, dass die Betroffenen überhaupt nicht schreiben können, ihre Fähigkeiten sind zum Teil nur schwach ausgeprägt.

FEHLENDE STANDARDS

Die Volkshochschulen und verschiedene Verbände kritisieren, dass es keinen offiziellen Standard für Alphabetisierung gibt. So sei es schwer festzustellen, wer tatsächlich lesen und schreiben könne.

NEUE RICHTLINIE

Alphabetisierung gehört nach den neuesten Richtlinien der Arbeitsagenturen zur Allgemeinbildung und muss demnach nicht gefördert werden. Früher wurden Alphabetisierungskurse unterstützt. pfa

0 Kommentare

Neuester Kommentar