Berlin : Seit Jahren spurlos verschwunden

-

Sandra Wißmann aus Kreuzberg wird seit dem 28. November 2000 vermisst. Die damals Zwölfjährige hatte sich vorher von ihrer Mutter verabschiedet, weil sie ein Geburtstagsgeschenk für sie kaufen wollte. Zeugen wollen beobachtet haben, wie das Kind auf der Straße von einem Mann in Handwerkerkleidung angesprochen worden ist.

Manuel Schadwald war zwölf Jahre alt, als er am 24. Juli 1993 die Wohnung seiner Eltern in Tempelhof verließ, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Freizeit- und Erholungszentrum Wuhlheide (FEZ) zu fahren. Dort kam er nie an. Schadwald spielte oft in Kaufhäusern und im FEZ an Computern. Es gingen Hinweise ein, die auf Verbindungen zur Homosexuellen- und zur Kinderpornoszene in den Niederlanden und Belgien schließen ließen. Diese Hinweise wurden aber nie bestätigt.

Till Kratzsch ist seit dem 14. Juli 1995 verschwunden. Der damals 13-Jährige begleitete mittags einen Freund aus Bielefeld zum Bahnhof Zoologischer Garten. Dort verliert sich die Spur des Jungen. Die Polizei hat nach seinem Verschwinden mehrere Zeugenhinweise erhalten. Demnach soll Till sich zwischenzeitlich in der Punkerszene aufgehalten haben. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben