Berlin : SEK-Einsatz nach Schüssen auf Mülltonne

Wegen eines Mannes, der mit einem Luftgewehr vom Balkon auf Mülltonnen geschossen hat, ist am Montagabend ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei nach Tiergarten ausgerückt. Zeugen hatten sich gegen 21 Uhr bei der Polizei gemeldet und berichtet, dass ein Mann seit Stunden mit einem Gewehr vom Balkon eines Hauses in der Bartningallee auf einen etwa 40 Meter entfernten Mülleimer schießt. „Weil nicht klar war, ob es sich um eine scharfe Waffe handelte, ist vorsorglich das SEK informiert worden“, sagte ein Polizeisprecher. Die Elitebeamten drückten die Wohnungstür im fünften Stockwerk auf. In der verwaisten Wohnung fanden die Beamten das Luftdruckgewehr und Munition. Um kurz vor Mitternacht meldete sich der 24-Jährige dann bei der Polizei und gab zu, die Schüsse abgefeuert zu haben – aus Langeweile, wie er in der Vernehmung gesagt haben soll. Gegen den 24-Jährigen wird jetzt wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. „Für dieses Gewehr benötigt man eine besondere Berechtigung, die er jedoch nicht hatte“, sagte ein Polizeisprecher. tabu

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben