Berlin : Selbsthilfe: Obdachlose sanieren Haus in Selbsthilfe

In Selbsthilfe wollen Obdachlose ein Haus in der Oderstraße sanieren. Bauherr ist der Verein "mob-Obdachlose machen mobil", teilte die Stadtentwicklungsverwaltung gestern mit. Der Verein will mit dem Projekt zugleich Arbeitsmöglichkeiten für Nichtsesshafte schaffen. Nach Abschluss der Instandsetzung werden 20 Wohnungen für Altmieter und Vereinsmitglieder zur Verfügung stehen. Die Modernisierung des Wohngebäudes in der Oderstraße kostet rund 3,7 Millionen Mark. 650 000 Mark müssen die Vereinsmitglieder durch bauliche Eigenleistungen erbringen. Finanziert wird das Projekt außerdem durch Landesförderung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar