Seltenheit : Baby-Gürteltiere im Berliner Zoo geboren

Sie sind eine absolute Rarität: Im Berliner Zoo kam erstmals seit 1945 Gürteltiernachwuchs zur Welt. Die Mini-Gürteltiere sollen der Öffentlichkeit am Dienstag samt Mama "Franzi" gezeigt werden.

BerlinDas Gürteltierweibchen "Franzi" hat dem Zoo Berlin am Heiligen Abend 2008 "spektakulären Nachwuchs" beschert. An diesem Tag seien die ersten Gürteltierjungen im Berliner Zoo seit 1945 geboren worden, teilte ein Sprecher am Montag mit. Zuchterfolge bei Gürteltieren seien äußerst selten.

Am Dienstag um 11 Uhr werden die Mutter und ihr Nachwuchs im Nachttierhaus der Öffentlichkeit vorgestellt. Als die Pfleger vermuteten, dass das Weißborstengürteltier trächtig ist, wurde Franzi von den anderen getrennt. Sie habe sich dann in eine Wurfhöhle zurückgezogen. Erst seit vergangener Woche verlasse die kleine Familie die schützende Unterkunft, sagte der Sprecher.

Erwachsene Weißborstengürteltiere wiegen etwa fünf Kilogramm, die blind geborenen Jungtiere bringen etwa 100 Gramm auf die Waage. Der natürliche Lebensraum der Säugetiere sind vor allem die Grasländer und Savannen Brasiliens sowie benachbarter Staaten. (ut/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar