Berlin : Senat mietet Kulturbrauerei Günstige Konditionen bleiben

NAME

Die Untermieter der insolventen Kulturbrauerei-GmbH in Prenzlauer Berg werden auch in Zukunft mit einer günstigen Miete rechnen können. Der Senat steigt zum 1. August in den Mietvertrag des soziokulturellen Projektes mit der Treuhandliegenschaftsgesellschaft (TLG) ein. Der Vertrag, mit dem die GmbH einen Teil des Geländes der ehemaligen Schultheiss-Brauerei an der Knaackstraße angemietet hatte, sieht diese Möglichkeit vor, um die günstige Kulturmiete von 2,55 Euro pro Quadratmeter zu erhalten. Man sei jetzt auf der Suche nach einem neuen Betreiber, sagt Torsten Wöhlert, Sprecher der Senatskulturverwaltung. Die Verwaltung hofft, diesen bis Mitte August gefunden zu haben. Auch in Zukunft werde der Senat das Projekt wie bisher mit jährlich rund 280 000 Euro unterstützen, sagt Wöhlert.

Wie berichtet, musste die Kulturbrauerei-GmbH Insolvenz anmelden, weil sie mit 152 000 Euro überschuldet ist. Der letzte Geschäftsführer Thomas Wohlfahrt trat zurück, weil der Senat keine höhere Förderung zur Verfügung stellte. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben