Berlin : Senat stellt zusätzlich 1350 Lehrstellen bereit Plätze reichen dennoch nicht aus

NAME

Wenige Tage vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres werden aus Landesmitteln zusätzliche außerbetriebliche Lehrstellen bereitgestellt. Darauf einigte sich gestern die Sonderkommission Ausbildungsplatzsituation, der Senat, Landesarbeitsamt, Gewerkschaften und die Kammern angehören. Das Bund-Länder-Programm wird um 650 Plätze auf insgesamt 3000 Stellen aufgestockt. Auch eine Maßnahme, über die vor allem Jugendliche ohne Hauptschulabschluss gefördert werden, erhält zusätzliche 700 Plätze. Damit stehen für diese besonders schwer vermittelbaren Jugendlichen 2200 Stellen zur Verfügung.

Im vergangenen Monat klaffte eine große Lücke zwischen den 12 000 unvermittelten Bewerbern und den 3400 offenen Stellen. Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner verwies darauf, dass es auch nach Beginn des Lehrjahres Nachvermittlungsaktionen geben wird. Allerdings wird damit gerechnet, dass mehr Jugendliche als im vergangenen Jahr keinen Ausbildungsplatz finden. Damals blieben rund 1900 Bewerber ohne Lehrstelle. sik

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar