Berlin : Senat streitet weiter mit Adass Jisroel

Der Senat hat 2010 die finanzielle Förderung der Synagogengemeinde Adass Jisroel gestoppt. Dagegen hat die Gemeinde geklagt, am Donnerstag traf man sich vor dem Verwaltungsgericht. Die Verhandlungen sollen in einem Monat fortgesetzt werden. Adass Jisroel wurde 1869 als Gegenbewegung zur reformorientierten Jüdischen Gemeinde zu Berlin gegründet und gibt an, heute 900 Mitglieder zu haben. Der Senat verdächtigt die Gemeinde, nur aus dem Geschäftsführer zu bestehen und Fördergelder in Höhe von 400 000 bis 650 000 Euro pro Jahr nicht sachgemäß verwendet zu haben. Die Gemeinde weist die Vorwürfe zurück. Der Senat will die Gemeinde in Zukunft nur dann finanziell unterstützen, wenn ein Wirtschaftsprüfer ihre Angaben überprüft. Das lehnt Adass Jisroel ab. clk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben