• Senat will keine ehrenamtliche Behördenchefin Ausländerbeauftragte John wird 2003 in den Ruhestand verabschiedet

Berlin : Senat will keine ehrenamtliche Behördenchefin Ausländerbeauftragte John wird 2003 in den Ruhestand verabschiedet

NAME

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hat mit Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (PDS) abgestimmt, dass die Ausländerbeauftragte Barbara John Anfang 2003 mit 65 in den gesetzlichen Ruhestand verabschiedet wird. John wollte ihr Amt ehrenamtlich weiterführen. Das könne man nicht annehmen, die ehrenamtliche Tätigkeit als Behördenleiterin „würde dem Amt das Gewicht nehmen“, sagte Senatssprecher Donnermeyer. Ebenso äußerten sich SPD-Chef Peter Strieder und SPD-Fraktionschef Michael Müller. Strieder sagte auf Anfrage, seine Äußerungen über eine Weiterbeschäftigung von Frau John seien missverstanden worden. Alle Seiten betonten, es gebe keinen Dissens und unterstrichen die Verdienste von Frau John. Mit ihr wolle man eine ehrenamtliche Funktion finden, damit sie weiter integrativ wirken könne. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben