Berlin : Senator düpiert

-

1989

Der rotgrüne Senat unter Walter Momper ist kaum im Amt, da kracht es in Kreuzberg so heftig wie beim ersten Mai-Krawall 1987. Die Polizei hat sich zunächst auf Anweisung von Innensenator Erich Pätzold (SPD) in Deeskalation geübt. Die Beamten lassen sogar zu, dass ein Supermarkt geplündert wird. Erst als die rund 2000 Randalierer weitere Geschäfte attackieren und Autos anzünden, greift die Polizei ein. Pätzold wird hinterher massiv von der Polizeiführung und der CDU kritisiert.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben