Berlin : Senatorin kontert Ramsauers Schloss-Ideen

Überrascht und verärgert hat Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge- Reyer (SPD) auf den Vorschlag von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zur Zwischennutzung des Berliner Schlossplatzes für kulturelle Veranstaltungen reagiert. „Das sind Spiele für das Volk, damit die Mogelpackung Einsparung beim Schloss nicht so deutlich wird“, sagte sie dem Tagesspiegel. Ramsauer hatte in einem Zeitungsinterview angesichts der Verschiebung des Baubeginns für das Stadtschloss bis 2014 kulturelle Veranstaltungen auf dem Areal vorgeschlagen, die Berliner und ihre Gäste „auf den Geist der späteren Nutzung einstimmen“. So könne er sich zum Beispiel ein Shakespeare-Theater ähnlich dem Globe in London vorstellen. „Wenn der Bundesbauminister solche Vorschläge macht, dann soll er sie auch finanzieren“, fordert nun die Senatorin. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben