SERIE BERLINER Chronik : 2. Dezember 1961 Jahre Mauerbau

Pakete türmen sich in der Adventszeit und DDR lehnt Autobahnkontrolle ab.

Bautrupps beginnen auf Weisung des DDR-Innenministeriums die sieben Sektorengrenzübergänge (die kein Berliner passieren darf) zu verengen und mit zusätzlichen Sperren zu sichern. Für Autos bleibt nur eine 2,50 Meter breite Durchfahrt, für Fußgänger ein 80 Zentimeter breiter Durchlass.

Seit dem Mauerbau ist der Postverkehr drastisch gestiegen. In der Adventszeit türmen sich die Pakete im Postamt SW 77 in der Luckenwalder Straße in Kreuzberg und im Ost-Berliner Postamt O 17 am Ostbahnhof. Allein in der Woche vom 20. bis 26. November gingen 260 000 Pakete von West- nach Ost-Berlin und in die DDR, 89 000 aus Ost-Berlin und der DDR nach West-Berlin. Vor einem Jahr waren es zur gleichen Zeit 49 000 in den Osten und 33 000 aus dem Osten. Die Ost-Presse betont, gemessen an der Bevölkerungszahl würden doppelt so viele Pakete von Ost nach West geschickt wie umgekehrt.

Walter Ulbricht lehnt die internationale Kontrolle der Interzonenautobahn, die US-Präsident Kennedy im Interview mit Alexej Adschubej, Chefredakteur der Iswestija und Schwiegersohn Chruschtschows, anregte, scharf ab. Die DDR sei „kein Kolonialgebiet der Westmächte“ und „keine Kolonie der USA“, sie selbst werde die Kontrolle „zu Lande, zu Wasser und in der Luft“ ausüben: „Man kann die Kontrolle erleichtern, man kann sie auch verstärken.“ Das hänge davon ab, wie sich die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der DDR normalisieren und in welchem Maße die „Frontstadtpolitik“ abgebaut werde.

Das Neue Deutschland erklärt „vorübergehende“ Versorgungsprobleme bei Waschmitteln und Salz mit Feindpropaganda: „Wenn verschiedene Waren gegenwärtig nicht zu haben sind, dann ist es die Schuld jener Leute, ,die auf RIAS-Parolen hören, feindliche Erfindungen und Gerüchte über unsere Versorgung verbreiten, selbst hamstern und dadurch andere veranlassen mehr zu kaufen, als sie für ihren normalen Bedarf brauchen’.“ Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben