SERIE BERLINER Chronik : 23. Januar 1990 SED-Größen müssen ins Gefängnis

In West-Berlin streiken die Kitas

JAHRE

EINHEIT

Der langjährige Präsident der Volkskammer, Horst Sindermann, ist verhaftet worden. Er sitzt unter dem Vorwurf der Untreue und des Verfassungsmissbrauchs in Untersuchungshaft. Auch der frühere DDR-Bauminister Wolfgang Junker, dem der Verfall Leipzigs angelastet wird, und das ehemalige SED-Politbüromitglied Hermann Axen wurden verhaftet.

Der Kitastreik in West-Berlin geht in die zweite Woche. Die ÖTV meldet eine Rekordbeteiligung. Danach streikt jetzt das Personal in 360 der 396 städtischen Kitas. Der Ausstand solle so lange laufen, bis die Forderung der Erzieher nach einem gesonderten Tarifvertrag über die Personalzumessung für die Kitas erfüllt werde. Der Innensenator lehnt dies als „rechtswidrig“ ab. Der Senat hatte 248 zusätzliche Erzieherstellen für 1991 angekündigt, aber die Streikenden wollen die Tarifregelung durchsetzen. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben