SERIE BERLINER Chronik : 28. Januar 1990

Regierung Modrow belauscht Telefonate zwischen Bonn und Berlin

JAHRE

EINHEIT

Willy Brandt erklärt auf dem Gründungsparteitag der SPD Thüringen in Gotha, die deutsche Einheit nehme „immer mehr“ Gestalt an. Auf lange Sicht habe die DDR „keine innere Notwendigkeit“ mehr. Bei SPD-Kundgebungen in Gotha und Eisenach sagt Brandt, die Einheit könne den Deutschen nun niemand mehr streitig machen.

Der „Spiegel“ berichtet, das aufgelöste DDR-Ministerium für Staatssicherheit habe den gesamten Telefonverkehr der politischen Institutionen in Bonn mit West-Berlin wie auch untereinander abgehört und mitgeschnitten. Die Regierung Modrow setze dies immer noch fort, heißt es. Die Angaben werden von Staatssekretär Neusel vom Bundesinnenministerium bestätigt. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben