SERIE BERLINER Chronik : 30. Januar 1990

Hans Modrow sieht die Einheit kommen, das West-Berliner Kita-Personal streikt

Die deutsche Einheit liegt in der Luft, auch in Moskau. Ministerpräsident Hans Modrow erörtert im Kreml mit dem sowjetischen Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow die Lage der DDR. Gorbatschow stellt fest, der Prozess in Richtung auf die Vereinigung der beiden deutschen Staaten habe sich beschleunigt, „die Vereinigung der Deutschen“ werde „niemals und von niemandem prinzipiell infrage gestellt“. Modrow äußert sich entsprechend: „Die Perspektive einer Vereinigung liegt vor uns.“

Unbeirrt von der Wende streikt in West-Berlin das Kita-Personal. 5000 Erzieher und Eltern ziehen zum Schöneberger Rathaus, um ihrer Forderung nach einem Tarifvertrag für die Personalzumessung Nachdruck zu verleihen. Der rot- grüne Senat lehnt den Vertrag als rechtswidrig ab, AL-Fraktionschefin Heidi Bischoff-Pflanz jedoch wertet die Weigerung „des Regierenden Bürgermeisters und der Senatoren“, direkt mit den Streikenden zu reden, als unvereinbar mit „der neuen politischen Kultur“. Gru

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben