SERIE BERLINER Chronik : 30. März 1961 Jahre Mauerbau

Wiederaufbau der St.-Hedwigs-Kathedrale. Die Philharmonie wird teurer als geplant

Die Instandsetzung der St.-Hedwigs-Kathedrale in Mitte kann fortgesetzt werden, da die Ost-Berliner Behörden jetzt auch für dieses Jahr die Baulizenz erteilt haben. Mit dem Wiederaufbau der Anfang März 1945 ausgebombten Kirche war bereits 1952 begonnen worden. Nunmehr wird das Innere der Kathedrale nach Plänen des Düsseldorfer Architekten Hans Schwippert grundlegend neu gestaltet. Der Wiederaufbau zog sich bis 1963 hin.

Der Bau der West-Berliner Philharmonie in Tiergarten wird teurer als geplant. Der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses nimmt nach eingehender Prüfung zur Kenntnis, dass sich die Baukosten um 2,8 Millionen auf 13,5 Millionen DM erhöhen, denn eine Änderung des preisgekrönten Entwurfs des Architekten Hans Scharoun sei mitten im Bau nicht mehr möglich. Kritisiert wird, dass die Nebenräume im Verhältnis zum Konzertsaal „sehr großzügig“ angelegt sind. Es sei zu prüfen, ob ein Teil der Nebenräume vermietet werden kann, um die künftigen Betriebskosten zu senken. Die Philharmonie wurde im Oktober 1963 feierlich eröffnet. Gru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben