SERIE WENDEKalender : 10. November 1989

Revolution beim Tagesspiegel: Nur ein Riesenfoto auf Seite 1

JAHRE

MAUERFALL

Die komplette Sonderausgabe des Tagesspiegels finden Sie im Internet:

www.tagesspiegel.de/extrablatt

In historischen Sternstunden springt manch einer sogar über seinen Schatten. Auf der Seite 1 des Tagesspiegels ein Riesenfoto, eine Überschrift und sonst nichts? Das war am 9. November 1989 noch unvorstellbar, aber die Frontseite des am 10. November produzierten und in 80 000 Exemplaren gratis verteilten Extrablatts sah genau so aus: Oben fettgedruckt  „Die Nacht der offenen Grenzen in Berlin“, darunter das Brandenburger Tor mit den Menschen auf der Mauer – das Foto war Nachricht genug. Entstanden war das Extrablatt wie auch die reguläre Ausgabe des nächsten Tages unter erschwerten Bedingungen. Das Haus in der Potsdamer Straße glich einem Bienenkorb. Ständig tauchten Ost-Berliner auf, die nur wussten, dass Freunde oder Verwandte beim Tagesspiegel arbeiteten und diese nun dort besuchen wollten. Auch die Auslieferung der Extrablattes stieß auf erhebliche, wendebedingte Probleme. Die Ausgabe sollte auch auf der Kundgebung mit Kanzler Kohl vor dem Rathaus Schöneberg verteilt werden, die Lieferwagen kamen aber kaum vom Hof: zu viele Trabis. Auch zwei Packen, die sich ein Redakteur mitgenommen hatte, um sich auch einmal als Extrablatt-Verteiler zu versuchen, kamen nie auf der Kundgebung an: Schon während der Fahrt wurden sie ihm fast aus der Hand gerissen. ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben