SERIE WENDEKalender : 15. September 1989

3000 Fahrräder gefällig? West-Berlin trennt sich von der Senatsreserve – und in Kreuzberg werden zwei Tonnen Hering gestohlen.

West-Berlin öffnet seine Schatztruhe, die „Senatsreserve“. Diesmal werden 3000 Fahrräder zum Verkauf angeboten, „Baujahr 1961, hellgrau und hellblau, ungebraucht, konserviert und originalverpackt“. Stückpreis: 160 Mark bei einer Mindestabnahme von zehn Rädern. Das Bezirksamt Wedding hat sich bei der letzten Verkaufsaktion 130 Reserveräder gesichert. Warum jetzt die gesamte Zweiradreserve aufgelöst wird, bleibt geheim, wie übrigens alle Artikel und Volumina der Reserve, um dem potenziellen Blockadefeind nicht in die Hände zu spielen.

Nach Schätzungen werden Waren im Wert von rund zwei Milliarden Mark in 700 Lagern gehortet. Knapp 95 Millionen Euro kostet die Reserve jedes Jahr. Nicht nur die Lagerräume müssen bezahlt werden, auch das sogenannte „Umwälzverfahren“, also das Aussortieren und Ersetzen verderblicher Lebensmittel, kostet viel Geld.

Hinzu kommen kriminelle Handlungen und Feuersbrünste. Aus einem Kreuzberger Lager seien zwei Tonnen Herings- und Bücklingsfilets in Dosen entwendet worden, schreibt der Tagesspiegel. Ein Großfeuer zerstörte ein Lager in der Neuköllner Oderstraße. Milchpulver, Zucker und Toilettenpapier wurden ein Raub der Flammen.

Ob wegen des Tauwetters im Ost-West-Verhältnis auch die Senatsreserve abgeschmolzen wird, dazu gebe es noch „keine Beschlüsse“, erklärt ein Senatssprecher, aber durchaus „geheime Aktivitäten“. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben