SERIE WENDEKalender : 17. Juni 1989

2009 wird an Jürgen Fuchs erinnert 1989 kritisiert dieser die DDR

JAHRE

MAUERFALL

Erzählen Sie doch Ihre eigene Geschichte von 1989! Lesebeispiele:

www.tagesspiegel.de/meinjahr89

Mehrere ehemalige DDR-Bürger und Mitglieder der AL haben den Regierenden Bürgermeister Momper gebeten, mit DDR-Staatschef Honecker über verhängte Einreise- und Transitverbote zu sprechen, berichtet der Tagesspiegel. „Politisch begründete Transitverbote“ zwischen Berlin und dem Bundesgebiet beträfen etwa 20 Personen. Sie alle dürften nicht über den DDR-Flughafen Schönefeld in Drittländer oder etwa per Auto zu den Fähren nach Schweden reisen. Zu den Unterzeichnern des Briefes gehört auch der frühere DDR-Schriftsteller Jürgen Fuchs, der 1977 aus dem Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen nach West-Berlin abgeschoben wurde. 20 Jahre später, und zehn Jahre nach seinem Tod, wird an ihn erinnert – siehe Text links. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar