SERIE WENDEKalender : 23. September 1989

Honecker will Proteste im Keim ersticken, und zwei Fußballer setzen sich ab

20 JAHRE MAUERFALL

Erzählen Sie doch Ihre eigene Geschichte von 1989! Lesebeispiele:

www.tagesspiegel.de/meinjahr89

DDR-Staatschef Erich Honecker weist die SED an, allen Demonstrationen und „Provokationen“ ein schnelles Ende zu bereiten. Diese „feindlichen Aktionen“ müssten im Keime erstickt werden. „Die Organisatoren der konterrevolutionären Tätigkeit“ sollten „isoliert“ werden. Honecker ist noch krankgeschrieben, soll aber in den nächsten Tagen wieder an seinen Schreibtisch zurückkehren.

Zwei Fußballer der „Betriebssportgruppe Nauen“ nutzen ein Freundschaftsspiel in Spandau zur Flucht. Wo die beiden untergekommen sind, ist nicht bekannt. Die Nauener hatten zuvor gegen eine Auswahl der Spandauer Fußballvereine mit 1:4 verloren. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar