Berlin : Serienmörder wieder in U-Haft

Thomas Rung verletzte Häftling

-

Jetzt sitzt Frauenmörder Thomas Rung wieder in UHaft und wartet in Moabit auf seinen nächsten Prozess. Wie berichtet, war der 42-Jährige am Sonntagmorgen in der JVA Tegel auf einen Mithäftling losgegangen und hatte ihn schwer verletzt. Zum Hergang der Tat und ihrem Hintergrund hält sich die Justiz bislang bedeckt.

Vor sieben Jahren hat Thomas Rung eine mörderische Lebensbeichte abgelegt. Innerhalb von zwölf Jahren brachte er sechs Frauen und einen Mann, seinen Stiefbruder, um. Im Mordprozess hatte er selbst gewarnt, dass er „für nichts garantieren“ könne. Das hat Mithäftling Günther K. – er sitzt wegen Diebstahls im Gefängnis – jetzt offenbar zu spüren bekommen. Gerüchte, dass das Opfer bei Rung Schulden gehabt habe, wollte Retzlaff am Montag nicht bestätigen.

1996 wurde Rung zu zweifacher lebenslanger Haft verurteilt. Die Richter ordneten außerdem Sicherheitsverwahrung an. 2002 kamen nochmal zwei Jahre und acht Monate drauf: wegen Misshandlung eines Mitgefangenen. Rung hatte den Mann im Verdacht, ihm seine Schreibmaschine gestohlen zu haben. Von Zeugen wurde Rung als „eigentlich ruhiger Insasse“ beschrieben. kf

0 Kommentare

Neuester Kommentar