Berlin : Serientäter überfiel Autofahrer

Polizist konnte 18-Jährigen festnehmen.

Jörn Hasselmann

Berlin - Der 49-Jährige wartet mit seinem Auto in der zweiten Reihe darauf, dass endlich eine Parklücke frei wird. Es ist Mittwochabend, 18.50 Uhr, in der Behmstraße im Weddinger Ortsteil Gesundbrunnen: Plötzlich reißt ein Mann die Beifahrertür auf, setzt sich und fordert Geld. Als der nach Polizeiangaben „völlig überraschte“ Autofahrer sich weigert, schnappt sich der Unbekannte eine Laptoptasche vom Rücksitz des Wagens und flüchtet. Das Opfer rennt hinterher, wird jedoch von zwei Komplizen des Kriminellen niedergeschlagen und verletzt. Ein zufällig vorbeikommender Polizist außer Dienst bemerkt die Situation und stoppt den Haupttäter. Bei der Festnahme wehrt sich der 18-Jährige massiv, verletzt den Polizeibeamten aber glücklicherweise nur leicht an der Schläfe.

Weitere eintreffende Polizisten können dem Schläger Handfesseln anlegen und ihn zur Kriminalpolizei bringen, für die er bereits ein alter Bekannter ist: Omar A. ist bei der Polizei als Intensivtäter registriert. Der Vorwurf des räuberischen Diebstahls und Widerstands gegen Polizeibeamte reichte aber nicht für einen Haftbefehl, der 18-Jährige kam vorerst wieder auf freien Fuß.

1 Kommentar

Neuester Kommentar