Service für Berlin : Weihnachtsbäume am Straßenrand - auch eine Versicherungsfrage

Die BSR sammelt ab 9. Januar die Weihnachtsbäume ein. Hier erfahren Sie, wo und wann.

André Görke Klaus Kurpjuweit
Erst in die Wohnung und jetzt wieder raus: Tannenbäume landen vorerst wieder am Straßenrand.
Erst in die Wohnung und jetzt wieder raus: Tannenbäume landen vorerst wieder am Straßenrand.Foto: dpa

Kaum sind die Festtage vorbei, denkt die Stadtreinigung (BSR) schon an die ausrangierten Weihnachtsbäume: Zwischen dem 9. und 22. Januar ist Einsammel–Zeit. Pro Stadtteil gibt es zwei Abholtermine – zu erfahren unter www.BSR.de/Weihnachtsbaum oder per Telefon unter 7592-6670. Die Bäume müssen gut sichtbar und komplett abgeschmückt an den Straßenrand gelegt werden. Die BSR rechnet mit bis zu 400 000 Weihnachtsbäumen, die einzusammeln sind. Sie werden nach BSR-Angaben mit Spezialmaschinen geschreddert und in regionalen Holzkraftwerken verfeuert.

Der Weihnachtsbaum hat für viele spätestens nach dem Dreikönigstag ausgedient. „Wer einen Baum an die Straße legt, muss darauf achten, dass keine anderen Verkehrsteilnehmer behindert werden, und diesen so sichern, dass er nicht auf die Straße geweht werden kann“, erklärt Daniela Mielchen von der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV).
Kommt es dennoch zu einem Schaden, haftet grundsätzlich der Verursacher. Lässt sich dieser nicht ermitteln, ersetzt den Schaden wie auch bei Vandalismus nur eine Vollkaskoversicherung. Eine Teilkasko springe nur ein, wenn der Baum bei einem Sturm ab Windstärke acht das Fahrzeug beschädigt, erläutert der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). (mit dpa)

CHARLOTTENBURG-WILMERSDORF

Charlottenburg Nord Sa., 9. und 16.1.

Charlottenburg, Westend Mo., 11. und 18.1.

Grunewald, Halensee, Schmargendorf, Wilmersdorf Mi., 13. und 20. 1

FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG

Friedrichshain Mi., 13. und 20.1. Kreuzberg Fr., 15. und 22.1.

LICHTENBERG

Alt-Hohenschönhausen, Falkenberg, Malchow, Neu-Hohenschönhausen, Wartenberg Sa., 9. und 16.1.

Fennpfuhl Mo., 11. und 18.1.

Friedrichsfelde, Karlshorst, Lichtenberg, Rummelsburg Fr., 15. und 22.1.

Mit der Straßenbahn nach Spandau: Und sie fährt doch!
Und sie fährt doch nach Spandau: Diese alte Straßenbahn steht im Depot für Kommunalverkehr am Monumentenplatz in Schöneberg.Weitere Bilder anzeigen
1 von 94Foto: Imago
06.10.2016 07:51Und sie fährt doch nach Spandau: Diese alte Straßenbahn steht im Depot für Kommunalverkehr am Monumentenplatz in Schöneberg.

MARZAHN-HELLERSDORF

Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf 9. und 16.1.

Biesdorf, Marzahn Di., 12. und 19.1.

MITTE

Gesundbrunnen, Wedding Sa., 9. und 16.1.

Hansaviertel, Moabit, Tiergarten Mo., 11. und 18.1.

Mitte Di., 12. und 19.1.

NEUKÖLLN

Britz, Buckow, Gropiusstadt, Rudow Sa., 9. und 16.1.

Neukölln Mi., 13. und 20.1.

PANKOW

Blankenburg, Französisch Buchholz, Heinersdorf, Karow, Stadtrandsiedlung Malchow, Weißensee Sa., 9. und 16.1.

Prenzlauer Berg Mo., 11. und 18.1.

Blankenfelde, Buch, Niederschönhausen, Wilhelmsruh, Pankow, Rosenth. 15. und 22.1.

Berlin, deine 50er Jahre
Potsdamer Platz, 1958. "Sie verlassen jetzt West-Berlin".Weitere Bilder anzeigen
1 von 106Foto: Imago
10.10.2016 12:04Potsdamer Platz, 1958. "Sie verlassen jetzt West-Berlin".

REINICKENDORF

Borsigwalde, Frohnau, Heiligensee, Hermsdorf, Konradshöhe, Lübars, Märkisches Viertel, Reinickendorf, Tegel, Waidmannslust, Wittenau Sa., 9. und 16.1.

SPANDAU

Falkenhagener Feld, Gatow, Hakenfelde, Haselh., Kladow, Siemensstadt, Spandau, Staaken, Wilhelmstadt Sa., 9. und 16.1.

STEGLITZ-ZEHLENDORF

Lankwitz, Lichterfelde, Steglitz Sa., 9. und 16.1.

Dahlem, Nikolassee, Wannsee, Zehlendorf Do., 14. und 21.1.

TEMPELHOF-SCHÖNEBERG

Lichtenrade, Mariendorf, Marienfelde , 9. u. 16.1.

Friedenau, Schöneberg Di., 12. und 19.1.

Tempelhof Do., 14. und 21.1.

TREPTOW-KÖPENICK

Altglienicke, Bohnsdorf, Friedrichshagen, Grünau, Köpenick, Müggelheim, Rahnsdorf, Schmöckwitz Sa., 9. und 16.1.

Adlershof, Baumschulenweg, Johannisthal, Niederschöneweide Do., 14. und 21.1.

Alt-Treptow, Oberschöneweide, Plänterwald Fr., 15. und 22.1.

Haus in Kreuzberg für 7,16 Millionen Euro verkauft

WBM will Bürotower statt Wohnhaus bauen

TeaserSteZeh

Autofahrer ohne Führerschein überfährt Fußgänger 

Preisverleihung an Verschwörungstheoretiker Ken Jebsen geplatzt

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben