Berlin : Sexualstraftäter mit Auflagen entlassen

Der Sicherungsverwahrte Wolfgang R., der 1991 auch wegen Kindesmissbrauchs verurteilt worden war, befindet sich auf freiem Fuß. Seine Gefährlichkeit wird „aufgrund der durchlaufenen Therapien“ als ausreichend gering eingeschätzt, teilte die Justizsenatsverwaltung mit. R. lebt nach Tagesspiegel-Informationen in einem Wohnheim. Er muss sich wie alle Ex-Sicherungsverwahrten an strenge Weisungen halten, unter anderem muss er sich zweimal im Monat bei der Führungsaufsicht und einmal monatlich bei der Polizei melden. Kinder- und Jugendeinrichtungen muss er meiden. R. war zu drei Jahren Haft verurteilt worden und hatte seit 1994 bis zum Sonnabend in Sicherungsverwahrung gesessen. In Berlin sitzen 42 Gefangene in Sicherungsverwahrung ein, zehn könnten 2011 frei kommen. Weitere 70 sind noch in regulärer Haft, ihnen droht danach ebenfalls Sicherungsverwahrung. Zuletzt war im März ein Berliner Sicherungsverwahrter entlassen worden. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte die deutsche Justiz gerügt, unter anderem weil Sicherungsverwahrte ihre Strafe schon verbüßt haben.hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben