Berlin : Sexualtäter erhängt sich in Psychiatrie

Der Sexualstraftäter Berto B. hat sich in der geschlossenen Psychiatrie der Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik (KBN) in Reinickendorf erhängt.

von

Der Mann wurde am Sonntag in seiner Zelle gefunden. Dies bestätigte die Sozialverwaltung auf Anfrage. Der 41-jährige B. hatte Anfang 2001 die neunjährige Sophia in Marzahn entführt und in vier Nächten und drei Tagen mehrfach missbraucht. Erst Wochen nach seiner Festnahme hatte B. gestanden, 1997 eine Zehnjährige verschleppt und missbraucht zu haben. Ende 2001 war Berto B. zu fünf Jahren Haft und der unbefristeten Unterbringung in der geschlossenen Psychiatrie verurteilt worden. Schon damals hatte die Richterin angedeutet, dass B. nie wieder frei kommen werde. Da sich B. geweigert habe, triebhemmende Medikamente einzunehmen und deshalb eine sehr schlechte Therapieprognose hatte, „wäre er hier nie mehr rausgekommen“, hieß es gestern in der KBN. Die Ärzte hätten ihm das vor kurzem mitgeteilt, der Selbstmord sei eine Reaktion darauf.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben