Berlin : Sexualtäter zum dritten Mal verurteilt

Berlin - Der Sexualtäter Winfried K. wurde drei Jahre nach seiner letzten Haftentlassung erneut rückfällig. Davon war das Landgericht überzeugt und verurteilte den 54-Jährigen am Donnerstag zu vier Jahren und zehn Monaten Gefängnis. Der Kfz-Mechaniker habe sich 2007 und 2008 in sieben Fällen an zwei Mädchen im Alter von sieben und zwölf Jahren vergangen. K. hatte im Prozess geschwiegen. Sein Verteidiger plädierte auf Freispruch. Der Staatsanwalt hatte dagegen neun Jahre Gefängnis sowie die Verhängung von Sicherungsverwahrung verlangt.

Winfried K. wurde bereits 1992 sowie 1999 wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilt und saß siebeneinhalb Jahre in Haft. Im Dezember 2011 wurde er erneut verhaftet. Eines der beiden jetzigen Opfer hatte sich Jahre nach den Übergriffen offenbart. W. sprach bei der Polizei von einem Racheakt der Kinder. Die Richter aber glaubten den Mädchen. Zu den Taten sei es in K.s Wohnung in Marzahn gekommen. Gegenüber den Müttern der Opfer sei er als hilfreicher Bekannter aufgetreten. Die Voraussetzungen für eine Sicherungsverwahrung lagen aus Sicht der Richter nicht vor. K.G.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben