SHAKESPEARE IM GÖRLITZER PARK : Eine wahre Utopie

PERFORMANCE

Auch im Görlitzer Park geht es in diesem Sommer um Shakespeare – ebenfalls unter freiem Himmel. Die Theatergruppe „Shakespeare im Park Berlin“ führt allerdings nicht einfach ein Stück des Dramatikers auf, sondern eine bilinguale, „ortsspezifische Performance an der Schnittstelle von Thomas Mores ,Utopia’ sowie der Stücke ,Sir Thomas More’ und ,All Is True’ von Shakespeare“. Die Performance heißt „Utopia™ – where all is true“.

IN BEWEGUNG

Schauspieler und Publikum bewegen sich durch den Park. Premiere ist am 27. Juli, 19 Uhr. Treffpunkt: Lohmühlenstraße/ Ecke Jordanstraße. Zehn weitere Aufführungen sind bis zum 19. August geplant (jeweils 19 Uhr, sonntags 16 Uhr), der Eintritt ist frei. Bei starkem Regen finden die Aufführungen nicht statt, unter www.shakespeareimparkberlin.org werden Ausweichtermine bekannt gegeben.

KONZEPT

Im vergangenen Jahr hat die Gruppe im Görlitzer Park eine Bearbeitung von „Heinrich IV“ inszeniert. Vorbild ist das New York der fünfziger Jahre, wo im Central Park umsonst und draußen Shakespeare aufgeführt wurde. dma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben