Berlin : Sicher ankommen

NAME

Für heute empfieht sich in der City: Auto stehen lassen und auch die Busse meiden, und auf U- und S-Bahnen umsteigen. Grundsätzlich gilt: Die Straßen zwischen einer gedachten Linie von Kurfürstendamm/Tauentzien-/Bülowstraße im Süden, sowie Turmstraße/Alt Moabit im Norden, zwischen Glinkastraße im Osten und Leibnitzstraße im Westen sollten gemieden werden. Die Regionalzüge fahren heute gar nicht in die City, sondern enden und starten vor den Toren der Stadt. Für die Busse gelten Umleitungen. Das betrifft vor allem die Linien X9, X10, 100, 109, 145, 146, 187, 200, 204, sowie zahlreiche Nachtbuslinien. Der Hardenbergplatz ist gesperrt, die Umleitungen gelten bis mindestens 14 Uhr am Sonntag.

Anders die U-Bahnen. Die Linie 2 fährt tagsüber im 5-Minuten-Takt, die Linien 5, 7 und 8 fahren im dichteren Zeittakt, und auch auf der Linie 9 werden mehr Züge eingesetzt. Nachts sind auf den Linien 2, 12 (zwischen Ruhleben und Schlesisches Tor), 9 und 6 (zwischen Seestraße und Tempelhof) durchgehend bis Sonntag Züge unterwegs.

Das Gleiche gilt auch für die S-Bahn, auf allen Linien wird auch nachts gefahren. Achtung: Der Bahnhof Tiergarten ist geschlossen, die Stationen Unter den Linden und Potsdamer Platz sind wegen Bauarbeiten dicht. Die nächsten Stationen für alle, die zur Parade wollen: U Ernst-Reuter-Platz, U+S Zoologischer Garten, U Hansaplatz, S Bellevue, U Potsdamer Platz. Das Raver-Ticket gibt’s überall und auch der BVG-String-Tanga inklusive Fahrschein ist noch zu haben. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben