Sicherheitsbehörden : Polizei unter neuer Führung

Berlins neuer Polizeipräsident Klaus Kandt erhält heute seine Ernennungsurkunde. Seit Mitte 2011 war das Amt von Vizepräsidentin Margarete Koppers nur kommissarisch geführt worden.

von

Innensenator Frank Henkel (CDU) wird am heutigen Montag dem neuen Polizeipräsidenten Klaus Kandt die Ernennungsurkunde überreichen. Die kurze Zeremonie soll in der Innenverwaltung an der Klosterstraße in Mitte stattfinden, ein „feierlicher Akt zur Amtseinführung“ ist für Anfang des kommenden Jahres geplant, teilte die Behörde mit. Damit hat Berlin mehr als zwei Jahre nach Beginn der ersten Ausschreibung wieder einen Polizeipräsidenten. Seit Juni 2011 war die Behörde nach dem Ausscheiden von Dieter Glietsch in den Ruhestand kommissarisch von Vizepräsidentin Margarete Koppers geführt worden. Die erste Ausschreibung war bekanntlich nach mehreren erfolgreichen Klagen eines unterlegenen Bewerbers gestoppt worden. Anfang 2012 hatte Henkel dann eine zweite Ausschreibung beschlossen. Bei dieser haben die unterlegenen Kandidaten, wie berichtet, auf Klagen verzichtet.

Der 52-jährige Kandt war seit 2008 Präsident der Bundespolizeidirektion Berlin, zuvor war er bei der Berliner und der Brandenburger Polizei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben