Sicherheitslandung : Flugzeug landet wegen technischer Probleme in Schönefeld

220 Passagiere sind mit dem Schrecken davon gekommen, als ihre Maschine der British Airways wegen technischer Probleme in Berlin-Schönefeld landen musste. Nun wird geprüft, ob sie mit dem selben Flugzeug ihre Reise nach Delhi fortsetzen können.

BerlinWegen technischer Probleme ist eine Maschine von British Airways am Sonntag außerplanmäßig auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld gelandet. An Bord des Flugzeugs befanden sich 220 Passagiere, wie ein Flughafensprecher mitteilte. Niemand sei verletzt worden. Als Vorsichtsmaßnahme habe die Flughafenfeuerwehr während der Landung zum Eingreifen bereitgestanden.

Die Boeing 777 war auf dem Weg von London nach Delhi in Indien, als die Geräte "Rauch im Cockpit" anzeigten, wie der Sprecher sagte. Daraufhin habe sich der Pilot entschieden, "eine Sicherheitslandung, aber keine Notlandung" in Schönefeld vorzunehmen. Nach Angaben des Sprechers sollte die Maschine noch am selben Tag technisch überprüft werden. Davon hänge ab, ob die Passagiere mit diesem oder einem anderen Flugzeug ihre Reise fortsetzen. (jar/ddp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben