Berlin : Sie hilft weiter

Ärztin De la Torre behandelt wieder

-

STADTMENSCHEN

Seit neun Jahren kümmert sich die Ärztin Jenny De la Torre aufopfernd um Obdachlose. 1997 wurde sie mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet, 2002 mit der Goldenen Henne. Kein Grund zum Ausruhen, findet die 49Jährige: „Ich fange jetzt erst richtig an“, sagt sie anlässlich des ersten Jahrestages ihrer Stiftung, der am heutigen Mittwoch begangen wird. Mit der Stiftung wolle sie ein Gesundheitszentrum für Obdachlose aufbauen, das nicht nur medizinische Versorgung bietet, sondern auch sozialpsychologische und rechtliche Beratung. Derzeit sucht die Ärztin geeignete Räume in einem sozialen Brennpunkt und sammelt Spenden. Zu den Gästen soll auch der Politiker Hans-Christian Ströbele zählen. Der Wirtschaftsstadtrat von Friedrichshain-Kreuzberg, Lorenz Postler , will eine Rede halten.vv

Jenny-de-la-Torre-Stiftung, Berliner Sparkasse, Kto 6600003764, BLZ 10050000

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar