Berlin : Sie kaufte ein wie im Rausch

Sucht brachte Frau vor Gericht

-

Sonnenbrillen hat sie jede Menge. Kleider, Hosen, Pullover oder Dessous auch. „Wenn ich einen Katalog in der Hand hatte, musste ich das einfach haben“, sagte die 52jährige Angeklagte. Gebraucht hat sie die schönen Dinge – vor allem italienische Mode – nicht. Und die Freude darüber war vorbei, wenn die Sachen in ihrem Besitz waren. „Ich habe sie im Schrank versteckt, mit Preisschildern“, meinte die Witwe. Barbara B. ist kaufsüchtig. Wie etwa eine halbe Million Menschen in Deutschland. Sie hat nur ans Kaufen gedacht, auch noch, als sie längst in den roten Zahlen war. Innerhalb von sieben Monaten betrog sie 32 Mal und richtete bei Versandhäusern einen Schaden von 7662 Euro an. „Das war wie im Rausch“, sagte sie vor dem Amtsgericht Tiergarten. „Mit Geld konnte ich noch nie gut umgehen.“ Die Richterin ging aufgrund der Sucht von einer verminderten Schuldfähigkeit aus und verhängte eine Strafe von acht Monaten Haft auf Bewährung. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben